Roteiche  Eiche Baum Blatt rotbraun Quercus rubra 

  • Eiche Roteiche Quercus rubra 04
  • Eiche Roteiche Quercus rubra 02
  • Eiche Roteiche Quercus rubra 03

Die Roteiche Quercus rubra, auch Amerikanische Spitzeiche genannt, ist eine in Nordamerika heimische Laubbaumart aus der Gattung der Eichen. Sie ist der offizielle Staatsbaum des US-Bundesstaates New Jersey.

Beschreibung
Die Roteiche wird meist 20 bis 25 Meter, mitunter aber auch bis 35 Meter hoch und bildet eine runde Baumkrone aus. Sie kann bis zu 400 Jahre alt werden und dabei einen Stammdurchmesser von bis zu zwei Metern erreichen. Die Rinde ist grau und glatt. Später wird eine dünnschuppige Borke gebildet. Die Roteiche besitzt in der Jugend ein Pfahlwurzel-, später ein Herzwurzelsystem.
Ihre Blätter sind bis zu 23 cm lang und weisen auf jeder Blatthälfte vier bis fünf Lappen auf, die durch bis zu fünf Zentimeter tiefe Buchten abgeteilt sind. Die Enden der Lappen laufen spitz zu. Die Blätter sitzen an einem etwa cm, manchmal auch bis fünf cm langen gelblichen Stiel. Der frische Blattaustrieb ist in den ersten drei Wochen gelb; danach sind die Blätter grün und werden im Herbst kräftig leuchtend rot bis orange; an älteren Bäumen teilweise auch gelb bis braun.
right Blüte einer Roteiche
Die männlichen Blüten hängen locker herab und sind gelblich-grün. Die weiblichen Blüten sitzen einzeln oder paarweise. Die Blütezeit liegt in Mitteleuropa im Mai. Die Eicheln reifen erst im zweiten Jahr. Sie sind breit, eiförmig und etwa × cm groß und stehen in flachen, umgebenden Bechern. Der Kelchbecher sitzt an einem dicken etwa cm langen Stiel. Roteiche in HerbstfärbungDie Roteiche ist überaus schnellwüchsig. Bei jungen Bäumen werden bisweilen Jahrestriebe von 2,5 m Länge beobachtet. Das Triebwachstum erfolgt in zwei Perioden Mitte Mai bis Anfang Juni sowie Ende Juli bis Anfang August. Im Freistand blüht die Roteiche bereits im verhältnismäßig jungen Alter von 25 bis 30 Jahren.

(Textquelle Wikipedia)

Die Eichen Quercus sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Buchengewächse Fagaceae. Der deutsche Name ist mit dem lateinischen esca für Speise verwandt, was darauf hinweist, dass Eichenfrüchte früher große Bedeutung für die Schweinehaltung hatten.
Die Gattung umfasst etwa 400 bis 600 Arten, davon bis zu 450 in der Untergattung Quercus und bis zu 150 in der Untergattung Cyclobalanopsis …

Beschreibung

Vegetative Merkmale
Eichen-Arten sind sommergrüne oder immergrüne Bäume, seltener auch Sträucher. Die wechselständigen, einfachen Laubblätter sind ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Eichen, Quercus zu sehen?

Bild: Stieleiche Blüte grün Quercus robur
Bild: Stieleiche Baum Rinde Grau Quercus robur
Bild: Eichel braun Quercus
Bild: Stieleiche Sommereiche Blatt grün Quercus robur
Bild: Richter-Eiche Baum Blattaustrieb Blüte hellgrün Quercus x richteri
Bild: Stieleiche Eiche Baum Eichel braun Blatt grün Quercus robur

Taxonomie

Pflanzenart: , ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , , , , , , , , ,

Farbe: , , , ,

Heilende Wirkung:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.