Papaya Blatt grün Carica papaya

  • Papaya Stamm braun Carica papaya 02
  • Papaya Blatt Frucht gruen Carica papaya 05
  • Papaya Blatt Frucht gruen Carica papaya 04
  • Papaya Blatt Frucht gruen Carica papaya 03
  • Papaya Blatt Frucht gruen Carica papaya 02
  • Papaya Blatt Blatt gruen Carica papaya 06
  • Papaya Blatt Blatt gruen Carica papaya 05
  • Papaya Blatt Blatt gruen Carica papaya 04
  • Papaya Blatt Blatt gruen Carica papaya 02

(Textquelle Wikipedia)

Papaya Carica papaya, auch Melonenbaum oder Papayabaum genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Melonenbaumgewächse Caricaceae. Diese tropische Nutzpflanze stammt angeblich aus Mexiko.
Diese Pflanze wird oft als Baum bezeichnet, weil sie einen baumartigen Habitus besitzt. Die Papaya stammt ursprünglich aus dem Tiefland und Küstenregionen des tropischen Amerikas, ihr Name aus der Sprache der Arawak-Indianer. Schon zu Beginn des 16. Jahrhundert begannen die Spanier damit, diese Pflanzenart auch auf den Antillen und den Philippinen anzupflanzen. Heute wird sie weltweit in den Tropen und Subtropen kultiviert. Wichtige Anbauorte sind Australien, Indien und Mittel- und Südamerika Costa Rica, Brasilien u. a. sowie Afrika Kenia, Elfenbeinküste u. a..
Die Papaya war 2008 die fünfte Pflanze, deren Genom komplett sequenziert wurde.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Laubblätter
Die Papaya ist eine mächtige, meist unverzweigte, aufrechte, baumartige Pflanze. Der einzelne „Stamm“, der – bis auf die Tracheen – nicht verholzt, erreicht Wuchshöhen von bis 10 Metern. Aufgrund der fehlenden Verholzung, der Wuchsform und der Langlebigkeit kann die Papaya weder als Baum, noch als Strauch oder Staude bezeichnet werden. Manche sprechen von einem „baumförmigen Kraut“.
Die Laubblätter sind spiralig um den Stamm angeordnet und werden kontinuierlich nach einer gewissen Zeit also nicht in bestimmten Jahreszeiten abgeworfen, so dass der Stamm unten kahl ist und oben einen „Schopf“ von Blättern bildet. Am Stamm bleiben Blattnarben erhalten. Die großen Blätter sind gestielt und die Blattspreite besitzt einen Durchmesser von 50 bis 70 cm, sie sind und tief gelappt sieben Lappen.
Am ganzen Stamm Kauliflorie, in den Blattachseln, werden Blüten und dann auch die Früchte gebildet.

Frucht
Die Frucht wird länglich-oval etwa 15 bis 45 cm im Längsschnitt und 10 bis 30 cm im Durchmesser groß und kann ein Gewicht von bis kg erreichen. In Europa kommt fast ausschließlich die hawaiische oder brasilianische Papaya in den Handel, deren Exemplare lediglich 0,5 kg erreichen. Die Schale der vollständig ausgereiften Beere ist gelblich-grün, das Fruchtfleisch ist hellorange bis rosa und enthält in der Fruchtmitte schwarze Kerne, die von einem Häutchen umgeben sind.
Die „Kerne“ der Papaya enthalten große Mengen an Papain, einem eiweißspaltenden Enzym. Sie wurden früher in der Volksmedizin als Entwurmungsmittel verwendet und heute in Pulverform als Zartmacher für Fleisch. Eine ähnliche Wirkung ...

Ort der Bild-Aufnahme

146.854248-19.159438 12 The Cove
Nelly Bay QLD 4819

Australia
19° 9′ 33.977771966527″ S 146° 51′ 15.292979942693″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Ingwer, Kaffee_(Pflanze), Melonenbäume zu sehen?

Bild:  Arabica-Kaffee Frucht rot grün Coffea arabica
Bild:  Arabica-Kaffee Bergkaffee Blatt grün Coffea arabica
Bild:  Fackel-Ingwer Torch-Ginger Blüte rot Etlingera elatior

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum, Laubholz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen