Eberesche Frucht rot Sorbus aucuparia 

  • Eberesche Frucht Sorbus aucuparia 05
  • Eberesche Frucht Sorbus aucuparia 03
  • Eberesche Frucht Sorbus aucuparia 02
  • Eberesche Frucht Sorbus aucuparia 04
  • Eberesche Frucht Sorbus aucuparia 01

( Textquelle: Wikipedia)

Die Vogelbeere, gemeinsprachlich häufiger die Eberesche oder der Vogelbeerbaum, Sorbus aucuparia, L.; Synonym Pyrus aucuparia, Gaertner ist ein Laubbaum in der Gattung Mehlbeeren Sorbus. Andere Bezeichnungen sind Drosselbeere, Quitsche oder Krametsbeere. Die häufige Bezeichnung als Speierling ist irreführend, da dies der gebräuchliche Name einer anderen Sorbus-Art ist. Die Zugehörigkeit zu den Kernobstgewächsen Pyrinae kann man bei genauer Betrachtung der Früchte gut erkennen; sie sehen wie kleine Äpfel aus. Sie ist in ganz Europa verbreitet und besitzt als Pionierart ein breites Bodenspektrum. Für Insekten, Vögel und Säugetiere ist sie eine wertvolle Futterpflanze. Die vielfältige Nutzung durch den Menschen spiegelt sich in zahlreichen regionalen Namensgebungen wider. Im Aberglauben und Brauchtum hat sie eine bedeutende Rolle inne. In Deutschland wurde die Vogelbeere im Jahr 1997 zum Baum des Jahres gekürt. Entgegen einer weitverbreiteten Annahme sind ihre Früchte ungiftig.

Vorkommen

Verbreitung

Die Vogelbeere hat eine europaweite Verbreitung. In der typischen Unterart besiedelt sie fast ganz Europa. Im Osten erstrecken sich die Vorkommen bis Westsibirien, südlich erreichen sie Nordspanien, Korsika, Sizilien, das nördliche Griechenland und Bulgarien. In Südeuropa sind Bestände nur in den Gebirgen und dort vergleichsweise selten belegt. Keine Vorkommen besitzt die Vogelbeere auf den Azoren, Balearen und Färöern, auf Kreta, Sardinien und Spitzbergen sowie im europäischen Teil der Türkei. Südwestasiatische Vorkommen werden in der Fachwelt teils als eigene Art S.boissieri Schneider, teils zu Sorbus aucuparia gehörig verstanden. Angegebene Vorkommen in Nordafrika gelten als nicht sicher belegt. In Mitteleuropa ist die Vogelbeere weit verbreitet

( Textquelle: Wikipedia)

Die Mehlbeeren Sorbus, auch Vogelbeeren, Ebereschen oder Elsbeeren genannt, sind eine Pflanzengattung der Kernobstgewächse Pyrinae innerhalb der Familie der Rosengewächse Rosaceae. Die etwa 100 Arten sind in den gemäßigten Gebieten der Nordhalbkugel verbreitet. Alle Arten tragen im Herbst auffällige Früchte. Einige Arten wie etwa die Japan- oder die Kaschmir-Eberesche werden wegen ihrer auffälligen Herbstfärbung in Gartenanlagen und Parks gepflanzt. Zur Gattung gehören auch der Vogelbeerbaum, dessen Früchte zu Schnaps und Marmelade verarbeitet werden, sowie der Speierling, der in der Apfelweinherstellung eine Rolle spielt.

Beschreibung

Erscheinungsbild und Blätter

Sorbus-Arten wachsen als meist sommergrüne Bäume und Sträucher. Die Bäume sind gelegentlich mehrstämmig und haben häufig eine weit ausladende Krone. ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Ebereschen, Sorbus zu sehen?

Bild: Chinesische Strauch-Eberesche Frucht weiß Sorbus frutescens
Bild: Eberesche Blüte weiß Blatt grün Sorbus aucuparia
Bild: Japanische-Eberesche Blüte weiß Sorbus commixta
Bild: Elsbeere Baum Blüte weiß Blatt grün Rinde grau Sorbus torminalis
Bild: Echte Mehlbeere Blüte weiß Sorbus aria
Bild: Koreanische-Eberesche Beere Blatt rot braun Sorbus commixta

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen