Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Blüte blauviolett Viola odorata 

  • Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Bluete blauviolett Viola odorata 08
  • Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Bluete blauviolett Viola odorata 03
  • Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Bluete blauviolett Viola odorata 02
  • Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Bluete blauviolett Viola odorata 07
  • Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Bluete blauviolett Viola odorata 05
  • Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Bluete blauviolett Viola odorata 06
  • Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Bluete blauviolett Viola odorata 01

Stauden Info für Veilchen  Viola odorata 

Blütezeit Session Blütezeit: III März

Wuchshöhe Pflanzenhöhe Wuchshöhe: 10 cm

Standort Licht: Sonne nicht sonnig halbschattig

Blattfarbe & -form Blätter: Die Farbe der Blätter ist dunkelgrün
Das Blatt ist rundlich nierenförmig geformt.
ist immergrün

Standort Standort: Gehölzrand

Bodenqualität Bodenfeuchte: frisch
Der Boden sollte humos sein

Nutzung Eignung als: Schnittpflanze Naturgarten Bauerngarten

Eigenschaften Verwendbarkeit Die Staude ist duftend versamend.

(Quelle Wikipedia)

Das Duftveilchen Viola odorata, auch Märzveilchen oder Wohlriechendes Veilchen genannt, gehört zu der Familie der Veilchengewächse Violaceae. Es ist im Mittelmeergebiet bis hin zum Kaukasus und Kurdistan beheimatet und in weiten Teilen Europas eingebürgert. Im Garten wird es seit der Antike kultiviert, weil es sowohl im religiösen Ritus als auch in der Heilkunde schon sehr früh Verwendung fand. Spätestens seit dem frühen Mittelalter wurde es auch in Mitteleuropa als Zier- und Heilpflanze angebaut.

Merkmale
Das Duftveilchen ist vor allem wegen seines süßen Dufts bekannt. Es handelt sich um eine rhizombildende, ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis 10 cm erreicht. Die grasgrünen, ei- bis herzförmig geformten Blätter stehen in einer Rosette und sind schwach gekerbt. Vom späten bis zum zeitigen Frühjahr erscheinen die kleinen violetten Blüten und sind eine der ersten Blüten im Jahr.

Standorte und Ökologie
Das Duftveilchen bevorzugt als Standort lichte bis halbschattige Plätze und fühlt sich unter sommergrünen, nicht zu dicht stehenden Sträuchern oder auch als Rosenbegleiter im Garten sehr wohl. In der freien Natur ist es an Waldrändern und in sommergrünen Hecken und Gebüschen zu finden.
Die Pflanze verbreitet sich durch Ausläufer Stolonen, so dass sie allmählich weitere Flächen besiedeln kann, wenn man sie ungestört wachsen lässt. Die Früchte werden auch von Ameisen verbreitet, so dass das Duftveilchen, einmal angesiedelt, überall im Garten auftauchen kann.

Inhaltsstoffe
Das Duftveilchen enthält Saponine, Jonon, ätherische Öle, hohen Schleimgehalt, organische Säuren, in den Blüten Salizylsäureverbindungen, in der Wurzel das Alkaloid Odoratin.

Verwendung als Delikatesse
In der mittelalterlichen Küche Englands wurden die Blüten des Veilchens häufig für Suppen, Saucen, Salate und Desserts verwendet. Kandierte Veilchen verwendet man heute noch als Dekoration von Torten und Desserts. Dafür werden die Veilchenblüten mit halbsteif geschlagenem Eiweiß bestrichen und mit feinem Zucker dünn bestreut. Anschließend lässt man sie auf einem feinen Gitter etwa zwei Tage trocknen. Die „Violettes de Toulouse“ sind in Frankreich eine bekannte Süßigkeit.
Veilchentee kann man sehr einfach selbst herstellen. Dazu werden zwei Esslöffel getrockneter Veilchenblüten unter 100 g schwarzen Tee gemischt.
Ein außergewöhnlicher, aber fast vergessener Likör ist der Parfait Amour, bei dem Veilchen und fernöstliche Blütenessenzen die Basis bilden. Abgerundet mit Destillaten und Konzentraten aus Zitrone, Orange und Koriander erhält dieser Likörklassiker sein Aroma, der ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Veilchen, Viola zu sehen?

Bild: Wildes Stiefmütterchen Blüte lila Viola tricolor
Bild: Goldlack Blüte gelb Erysimum cheiri
Bild: Duftveilchen Wohlriechendes Veilchen Blüte blau lila Viola odorata
Bild: Hunds-Veilchen Blüte weiß Viola canina
Bild: Horn Veilchen Blüte gelb Viola cornuta
Bild: Horn Veilchen lila Blüte Viola cornuta

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Blume, Krautige Pflanze abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen