Weiße Narzisse Blüte weiß Narcissus poeticus 

  • Dichternarzisse Narzissus poeticus 06
  • Dichternarzisse Narzissus poeticus 01
  • Dichternarzisse Narzissus poeticus 02
  • Dichternarzisse Narzissus poeticus 05
  • Dichternarzisse Narzissus poeticus 04

Stauden Info für Narzisse  Narcissus poeticus 

Heyday session Blütezeit: V Mai

Plant growth height Wuchshöhe: 30 cm

Location sun: nicht sonnig

Leaf shape & color Blätter: Die Farbe der Blätter ist graugrün
Das Blatt ist linealisch geformt.

Habitat Standort: Gehölzrand Beet

Soil quality earth Bodenfeuchte: frisch
Der Boden sollte durchlässig sein.

utilization Eignung als: Bauerngarten Schnittpflanze

Characteristics suitability Die Staude ist duftend giftig versamend.

(Quelle Wikipedia)

Die Narzissen (Narcissus) bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Amaryllidoideae innerhalb der Familie der Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae). Die Art Narcissus-pseudonarcissus wird oft auch Osterglocke- genannt. Der natürliche Verbreitungsschwerpunkt liegt in Südwesteuropa und Nordwestafrika. Nur wenige Arten kommen auch im Küstengebiet des östlichen Mittelmeers vor.

Eine Bedeutung in der mitteleuropäischen Gartenkunst haben Narzissen seit der sogenannten orientalischen Phase von 1560 bis 1620, als sie in die Gartenkultur gelangten. Heute gibt es mehr als 24.000 Kulturformen. Im Spätwinter und Frühjahr gehören Narzissen zu den wichtigsten Pflanzen des Blumenhandels.

Der Name
Die Bezeichnung Narzisse leitet sich von dem griechischen Wort νάρκειν narkein ab, welches „betäuben“ bedeutet (vgl. Narkose). Die Dichternarzisse, die auch in Griechenland wächst, strömt tatsächlich einen sehr intensiven und betäubenden Geruch aus. Die Römer übernahmen den griechischen Pflanzennamen als narcissus. Ovid hatte in seinen Metamorphosen die Sage von Narkissos geschildert und dabei die Pflanze so eindeutig beschrieben, dass es sich zweifelsfrei um die heute als Narzissen bezeichneten Pflanzen handelte. Als Carl von Linné sein binäres System der Pflanzennamen schuf, behielt er das Wort Narcissus bei. Die Bezeichnung Narcissus-poeticus für die Dichternarzisse ist allerdings erstmals von Matthias Lobelius verwendet worden.

Beschreibung
Habitus und Laubblätter
Austreibende Narzissen – deutlich zu erkennen sind die Scheidenblätter, die die Blätter köchergleich zusammenhaltenNarzissen sind mehrjährige krautige Pflanzen, die Zwiebeln als Überdauerungsorgane ausbilden und je nach Art Wuchshöhen zwischen 5 bis 80 Zentimeter erreichen. Zu den Zwergen unter den Narzissen zählt Narcissus asturiensis, die zwischen fünf und acht Zentimeter hoch wird. Zu den größten Arten zählt die in Mitteleuropa nur sehr selten angebaute Italienische Narzisse, die bis zu 80 Zentimeter lange Stängel ausbildet.

Die Form der Laubblätter einer Narzisse reicht von linealisch bis riemenförmig. Bei einigen Arten wirken die Laubblätter fast grasartig oder sie sind gar stielrund. Blühstarke Narzissen haben drei, in seltenen Fällen sogar vier Laubblätter. Noch nicht blühfähige Zwiebeln bilden dagegen meist nur zwei Laubblätter aus. Die Laubblätter besitzen eine dicke, stark Cutin-haltige Cuticula. Dies verleiht ihnen eine glatte, wachsartige Oberfläche.

Bei den meisten Arten überragen die Laubblätter im ausgewachsenen Zustand den Blütenstängel. Bei wenigen Arten biegt sich das Laub während der Blüte in Richtung Boden. Am unteren Ende, knapp über dem Boden, werden die Blätter von zwei farblosen Scheidenblättern umfasst. Die Blattfarbe variiert zwischen mittelgrün und blaugrün. Bei im Frühjahr ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Narcissus zu sehen?

Bild:  Reifrock-Narzisse Blüte gelb Narcissus bulbocodium
Bild:  Gelbe Narzisse Blüte gelb Narcissus pseudonarcissus
Bild:  Narzisse Büte gelb Narcissus pseudonarcissus
Bild:  Narzisse gelb orange Narcissus pseudonarcissus
Bild:  Osterglocke Blüte gelb Narcissus pseudonarcissus
Bild:  Trompeten Narzisse Blüte gelb Narcissus pseudonarcissus

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung:

Pflanzenfamilie: , ,

Vorkommen: , , , , , , ,

Biotop:

Pflanzenfachbegriffe:

Dieser Beitrag wurde unter Ausdauernde Pflanze, Krautige Pflanze abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.