Ähren-Scheinhasel Strauch Blüte hellgelb Corylopsis spicata 

  • Aehren Scheinhasel Strauch Bluete hellgelb Corylopsis spicata 05 3
  • Aehren Scheinhasel Strauch Bluete hellgelb Corylopsis spicata 03
  • Aehren Scheinhasel Strauch Bluete hellgelb Corylopsis spicata 10
  • Aehren Scheinhasel Strauch Bluete hellgelb Corylopsis spicata 01
  • Aehren Scheinhasel Strauch Bluete hellgelb Corylopsis spicata 07
  • Aehren Scheinhasel Strauch Bluete hellgelb Corylopsis spicata 08

Die Ährige Scheinhasel oder Ährige Blumenhasel (Corylopsis spicata) ist ein hellgelb blühender Strauch aus der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae). Das natürliche Verbreitungsgebiet der Art liegt in japanisch Sie wird häufig als Zierstrauch verwendet.

Beschreibung
Die Ährige Scheinhasel ist ein bis zu 2 Meter hoher Strauch mit behaarten Trieben. Die Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Der Stiel ist 1 bis 2,5 Zentimeter lang und wollig behaart. Die Blattspreite ist einfach, eiförmig oder elliptisch bis verkehrt-eiförmig, zugespitzt, mit herzförmiger oder abgerundeter Basis und fein borstig gezähntem Blattrand. Es werden sechs bis sieben Nervenpaare gebildet. Die Blattunterseite ist blaugrün und behaart.

Die Blütenstände sind 2 bis 4 Zentimeter lange Ähren aus sieben bis zehn Blüten und einer behaarten Blütenstandsachse. Die basalen Tragblätter sind rötlich grün und kahl. Die Tragblätter der Einzelblüten sind meist behaart. Die hellgelben Kronblätter sind verkehrt eiförmig. Die Staubblätter sind purpurn. Die Ährige Scheinhasel blüht selten schon im Februar, meist von März bis April.

Vorkommen und Standortansprüche
Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt in Japan auf der Insel Shikoku. Die Ährige Scheinhasel wächst in kühlfeuchten Wäldern auf durchlässigen, frischen bis feuchten, sauren bis neutralen, sandig- oder kiesig-humosen, mäßig nährstoffreichen Böden an lichtschattigen, wintermilden Standorten. Die Art ist frostempfindlich und meidet Böden mit höherem Kalkgehalt.

(Textquelle Wikipedia)

Die Scheinhaseln oder Blumenhaseln (Corylopsis) sind eine Gattung von Sträuchern aus der Familie der Zaubernussgewächse. Ihren Namen haben sie aufgrund der Ähnlichkeit der Blätter und Blütenstände mit denen der Haseln. Die etwa 30 Arten der Gattung findet man in Japan, Indien, Korea, China und im Himalaya.

Beschreibung
Die Scheinhaseln sind sommergrüne Sträucher mit zahlreichen, dünnen Zweigen. Junge Zweige sind häufig sternhaarig oder flaumig behaart. Die Knospen werden fünf bis acht Millimeter lang. Sie sind spindelförmig und haben drei sichtbare Knospenschuppen. Die Blütenknospen sind bauchig verdickt und deutlich größer und dicker als die Blattknospen.Die Blätter stehen wechselständig. Sie sind einfach, breit eirund bis rundlich herzförmig und meist borstig gezähnt. Die Blattbasis ist mehr oder weniger schief. Die Blattadern sind fiedernervig. Die Nebenblätter sind groß, häutig und fallen früh ab, wobei sie eine Narbe hinterlassen.Die Blüten stehen in hängenden, achselständigen Ähren. Die Tragblätter der Blütenstände sind braun und selten rötlich gefärbt und werden früh abgeworfen. Die Einzelblüten sind zwittrig, gelb und meist

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , ,

Farbe: , , , , ,

Pflanzenfachbegriffe:

Dieser Beitrag wurde unter Strauch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.