Zwergpalme Frucht Samen Blatt grün gelblich Chamaerops humilis

  • Zwergpalme Blatt gruen Chamaerops humilis 07
  • Zwergpalme Blatt gruen Chamaerops humilis 05
  • Zwergpalme Blatt gruen Chamaerops humilis 04
  • Zwergpalme Blatt gruen Chamaerops humilis 03
  • Zwergpalme Blatt gruen Chamaerops humilis 01

(Textquelle Wikipedia)

Die Zwergpalme Chamaerops humilis ist die einzige Pflanzenart der Gattung Chamaerops in der Familie der Palmengewächse Arecaceae
Merkmale
Die Zwergpalme ist eine Fächerpalme, die meist mehrstämmig wächst, oft buschig ist und selten Wuchshöhen über bis Meter erreicht Die Krone besteht aus 70 bis 80 Zentimeter breiten, halbkreisförmigen, meist steif abstehenden Fächerblättern Die Blattspreite ist bis zu 2/3 in 10 bis 20 lanzettliche Abschnitte unterteilt, diese sind grün oder grau- bis blaugrün und am oberen Ende zweispitzig Der Rand des Blattstiels ist dornig gezähnt, der Grund netzfaserig Die Pflanzen sind einhäusig oder zweihäusig, manchmal auch polygam Die Blüten sind leuchtend gelb gefärbt und in dichten, gedrungenen, rispigen Blütenständen angeordnet Diese entspringen zwischen den Blattstielen am Stammende Die Blütenstände umgibt ein Hüllblatt bis zu den unteren Verzweigungen Männliche Blüten enthalten meist Staubblätter, diese sitzen auf einem fleischigen Becher auf Je drei dickfleischige Fruchtblätter werden von einer weiblichen Blüte umschlossen Die Blütezeit reicht von April bis Juni
Vorkommen
Das Areal der Zwergpalme umfasst den westlichen Mittelmeerraum und reicht nach Osten bis Italien Sie wächst meist in Garigues und Felsfluren auf sandigen Böden In Mittel-Spanien bildet sie die „Palmetto-Formation“ mit ihren kurzen, kaum den Boden überragenden Stämmen
Nutzung
Die Zwergpalme wird im gesamten Mittelmeerraum als Zierpflanze kultiviert Ihre Blattknospen werden als Gemüse verzehrt, die Fasern, die den Stamm umhüllen, als „vegetabilisches Roßhaar“ beispielsweise als Polstermaterial oder für die Herstellung von Besen genutzt

(Textquelle Wikipedia)

Brahea armata, HabitusBrahea ist eine amerikanische Palmengattung
Merkmale
Die Vertreter sind meist solitär wachsende, selten horstbildende, mäßig große, bewehrte oder unbewehrte Fächerpalmen Sie sind zwittrig und mehrmals blühend Der Stamm ist mit den ausdauernden Blattscheiden bedeckt, und wird erst im Alter kahl Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 36
Blätter
Blatt von Brahea decumbens, DetailDie Blätter sind induplicat gefaltet, kurz costapalmat und verbleiben nach dem Absterben an der Pflanze Marzeszenz Die Blattscheide wird faserig, ist ausdauernd und kann basal aufreißen Der Blattstiel ist lang oder kurz, an der Oberseite konkav, abgeflacht oder gefurcht, an der Unterseite abgerundet Die Stielränder sind unbewehrt, oder mit kleinen oder großen Zähnen bewehrt, manchmal flockig behaart Die ...

Ort der Bild-Aufnahme

-4.42001636.719648 Calle Molina Lario 12
29015 Málaga
Spain
36° 43′ 10.73424″ N 4° 25′ 12.05868000488″ W

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Brahea, Chamaerops, Cocos, Jubaea, Livistona, Rhopalostylis, Roystonea, Sabal, Washingtonia_(Gattung) zu sehen?

Bild:  Mexikanische Washingtonpalme Fächer grün Washingtonia robusta
Bild:  Kokospalme Kokosnuss gelb braun Cocos nucifera
Bild:  Kalifornische Washingtonpalme Rinde Palm Wedel braun grün  Washingtonia filifera

Dieser Beitrag wurde unter Palme, Ranke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen