Riemenblatt Klivie Frucht rot Blatt grün Clivia miniata 

  • Riemenblatt Klivie Frucht rot Blatt gruen Clivia miniata 11
  • Riemenblatt Klivie Frucht rot Blatt gruen Clivia miniata 10
  • Riemenblatt Klivie Frucht rot Blatt gruen Clivia miniata 08
  • Riemenblatt Klivie Frucht rot Blatt gruen Clivia miniata 06
  • Riemenblatt Klivie Frucht rot Blatt gruen Clivia miniata 05
  • Riemenblatt Klivie Frucht rot Blatt gruen Clivia miniata 03
  • Riemenblatt Klivie Frucht rot Blatt gruen Clivia miniata 01

(Textquelle Wikipedia)

Die Klivie Clivia miniata ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Klivien Clivia in der Familie der Amaryllisgewächse Amaryllidaceae. Sie ist ursprünglich im Südlichen Afrika beheimatet und einige Sorten werden weltweit als Zierpflanzen verwendet.

Beschreibung
Clivia miniata wächst als ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von etwa 45 cm erreicht. Es werden Rhizome gebildet. Sie vermehrt sich ab einem gewissen Alter vegetativ durch die Ausbildung von Nebentrieben. Die grundständig und mehr oder weniger zweizeilig angeordneten Laubblätter sind ungestielt. Die einfachen, dunkelgrünen, glänzenden Blattspreiten sind bei einer Breite von bis zu 6 cm schwertförmig.
|links|Detail einer Blüte, gut zu erkennen sind die sechs Staubblätter und die dreispaltige Narbe.Auf einem kräftigen, aufrechten Blütenstandsschaft stehen in einem doldigen Blütenstand 10 bis 20 Blüten zusammen. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und dreizählig. Die sechs gleichgestaltigen Blütenhüllblätter sind nur kurz verwachsen und sind orangefarben bis rot mit gelbem Schlund. Es sind sechs Staubblätter vorhanden. Der Griffel endet in einer dreispaltigen Narbe. Die runden oder ovalen Beeren färben sich beim Reifen rot. Die Reifung der Beeren kann über ein Jahr dauern. Mitunter kommt Viviparie vor; in diesem Fall beginnen die Samen schon in den reifen Beeren zu keimen. Dabei bohrt sich zuerst die Pfahlwurzel des Sämlings durch die Beerenhülle.

Giftigkeit
Aufgrund des enthaltenen Alkaloids Lycorin sind die Pflanzenteile .

Vorkommen
Die Heimat der Clivia miniata liegt in Swasiland und den südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal, Ostkap und Mpumalanga. Dort gedeiht sie in Tälern mit lehmigen bis humosen Böden, bevorzugt auf durchlässigen Untergründen :::

(Textquelle Wikipedia)

Die Klivien Clivia, auch Riemenblatt genannt, sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie Amaryllidoideae innerhalb der Familie der Amaryllisgewächse Amaryllidaceae. Die etwa sechs Arten sind im Südlichen Afrika verbreitet. Sorten von c:miniata und C.nobilis werden als Zierpflanzen verwendet.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Blätter
Clivia-Arten wachsen als immergrüne, ausdauernde krautige Pflanzen, die Wuchshöhen von etwa 60 Zentimeter erreichen. Sie bilden Rhizome.
Die grundständigen und mehr oder weniger zweizeilig angeordneten, aufrechten bis zurückgekrümmten Laubblätter sind ungestielt und meist länger als die Blütenstände. Die einfachen Blattspreiten sind riemenförmig mit einem sich verschmälernden ...

Ort der Bild-Aufnahme

-4.42873536.759310
36° 45′ 33.51492019431″ N 4° 25′ 43.4452079566″ W

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Clivia, Klivien zu sehen?

Bild: Klivia Blüte orange Clivia nobilis
Bild: Klivie Riemenblatt Blüte rot orange Clivia miniata

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Pflanzenordnung: ,

Pflanzenklasse: , , ,

Vorkommen: , , , , , ,

Inhaltsstoffe: , ,

Farbe: , ,

Pflanzenfachbegriffe: ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Krautige Pflanze, Staude abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen