Echte Walnuß Baum Rinde Frucht grün silber grau Juglans regia

  • Echte Walnuss Baum Blatt Frucht gruen Juglans regia 11
  • Echte Walnuss Baum Blatt Frucht gruen Juglans regia 10
  • Echte Walnuss Baum Blatt Frucht gruen Juglans regia 09
  • Echte Walnuss Baum Blatt Frucht gruen Juglans regia 08
  • Echte Walnuss Baum Blatt Frucht gruen Juglans regia 07
  • Echte Walnuss Baum Blatt Frucht gruen Juglans regia 05
  • Echte Walnuss Baum Blatt Frucht gruen Juglans regia 02

(Textquelle Wikipedia)

Die Echte Walnuss (Juglans regia) ist ein sommergrüner Laubbaum aus der Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae). Sie wird in der Umgangssprache meist verkürzt als Walnuss oder Walnussbaum bezeichnet, regional auch als Baumnuss (Schweiz) oder Welschnuss (Österreich). Der gelegentlich benutzte Begriff Persische Walnuss ist der englischen Bezeichnung „Persian Walnut“ angelehnt. Der Baum ist durch die wirtschaftliche Nutzung seiner Früchte, der Walnüsse, und seines Holzes als Furnier allgemein bekannt.

Beschreibung
Der Walnussbaum wird 15 bis 25 Meter, in dichteren Baumbeständen auch bis 30 Meter hoch. Sein Höhenwachstum endet mit ca. 60 bis 80 Jahren. Er kann ein Alter von 150 bis 160 Jahren erreichen. Der Baum bildet ein tief wurzelndes Pfahl-Herzwurzelsystem und im Freistand eine breite Krone aus. Seine Rinde ist in der Jugend glatt und aschgrau, im Alter entwickelt sich eine tiefrissige, dunkel- bis schwarzgraue Borke.Die wechselständigen Blätter sind unpaarig gefiedert mit fünf bis neun (meist sieben) Fiederblättchen und erreichen eine Länge von bis zu 30 Zentimetern. Die dunkelgrünen Fiederblättchen selbst sind 6 bis 12 Zentimeter lang und 2 bis 6 Zentimeter breit und streng gegenständig. Ihre Form ist elliptisch bis eilänglich, sie sind fast ganzrandig und bis auf die Achselbärte unbehaart. Im Frühjahr ergrünt die Walnuss als letzter Laubbaum noch nach der Eiche; im Herbst wirft sie früh ab. Die Laubblätter verströmen beim Zerreiben einen aromatischen Duft.

Die Echte Walnuss ist einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch), auf einer Pflanze gibt es also weibliche und männliche Blüten. Die männlichen Blüten sitzen zu vielen in einem Blütenstand, der die Form eines hängenden Kätzchens hat. Die weiblichen Blüten sitzen in wenigblütigen Blütenständen. Die Blüte erfolgt zwischen April und Juni, wobei die männlichen Blüten meist vier Wochen früher erscheinen (Proterandrie). Die Bestäubung erfolgt durch Wind (Anemophilie).

Die Kerne der Früchte, die ihre Reife durch eine braun und rissig werdende Schale anzeigen, sind als Walnüsse bekannt und überall im Handel erhältlich. Traditionell galten die Früchte der Walnussgewächse in der Botanik als Steinfrüchte. Neuere Untersuchungen zeigen jedoch, dass sie zu den Nussfrüchten zu zählen sind.J. König: Die Hülle beweist: Die Walnuss ist wirklich eine Nuss. Entgegen früheren Meinungen scheint die grüne, nussumgebende Hülle nicht Bestandteil des Perikarps zu sein, sondern sie wird aus Blattorganen gebildet. Die Nuss selber variiert in ihrer Form und Größe stark. Sie kann rund, oval walzenförmig, eiförmig ...

Ort der Bild-Aufnahme

-4.77915237.884727 Calle Diego de León 7
14002 Córdoba
Spain
37° 53′ 5.0161200044778″ N 4° 46′ 44.946119959336″ W

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Juglans, Walnuß, Walnüsse zu sehen?

Bild:  Echte-Walnuss Blatt Frucht grün Juglans regia
Bild:  Gewöhnlicher Walnussbaum Frucht grün Juglans regia
Bild:  Echter Walnuss Baum Blatt Frucht grün Juglans regia
Bild:  Kleinfrüchtige Walnuss Baum grün braun Juglans microcarpa
Bild:  Echte Walnuss Baum Blatt Frucht grün Juglans regia
Bild:  Echte Walnuss Blütenrispe Frucht grün Juglans regia

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.