Bocks-Johanniskraut Blüte gelb Hypericum hircinum 

  • Bocks Johanniskraut Bluete gelb Hyperium hircinum 04
  • Bocks Johanniskraut Bluete gelb Hyperium hircinum 07
  • Bocks Johanniskraut Bluete gelb Hyperium hircinum 05
  • Bocks Johanniskraut Bluete gelb Hyperium hircinum 06
  • Bocks Johanniskraut Bluete gelb Hyperium hircinum 03
  • Bocks Johanniskraut Bluete gelb Hyperium hircinum 01
  • Bocks Johanniskraut Bluete gelb Hyperium hircinum 08

( Textquelle: Wikipedia)

Das Bocks-Johanniskraut Hypericum hircinum ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Johanniskräuter Hypericum.

Merkmale
Bocks-Johanniskraut ist ein Zwergstrauch oder Nanophanerophyt, der Wuchshöhen von 20 bis 100 200 Zentimeter erreicht. Die Zweige sind braunrot und zweikantig. Die Blätter messen 40 bis 70 × 12 bis 30 Millimeter und weisen einen Bocksgeruch auf. Die Staubblätter sind in Büscheln angeordnet. Die Kelch-, Kron- und Staubblätter sind hinfällig. Die Kelchblätter sind lanzettlich und Millimeter groß. Die Griffel sind bis mal so lang wie der Fruchtknoten. Die Kapsel ist lederig und rot oder grün.
Die Blütezeit reicht von Juni bis August.

Vorkommen
Bocks-Johanniskraut kommt im Mittelmeerraum vor. Die Art wächst an Fluss- und Bachufern, Quellen und Auwäldern in Höhenlagen von bis 1000 Meter.

( Textquelle: Wikipedia)

Die Johanniskräuter Hypericum, auch Hartheu genannt, sind eine Pflanzengattung innerhalb der Johanniskrautgewächse Hypericaceae. Die Gattung umfasst rund 450 Arten. Bekannt ist vor allem das medizinisch genutzte Echte Johanniskraut Hypericum perforatum .

Beschreibung

Die Arten der Gattung umfassen sowohl einjährige, mehrjährige und ausdauernde krautige Pflanzen mit Wuchshöhen ab 5 Zentimetern wie auch Sträucher und kleine Bäume mit Wuchshöhen von bis zu 12 Metern. Die Laubblätter sind gegenständig, einfach, eiförmig und 1 bis 8 Zentimeter lang.

Die zwittrigen Blüten weisen einen Durchmesser zwischen 0,5 und 6 Zentimetern auf. Es sind je fünf selten vier Kelch- und Kronblätter vorhanden. Die vielen, meist 70, selten bis zu 120 Staubblätter sind meist zu drei bis fünf Bündeln zusammengefasst. Die Frucht ist in der Regel eine Kapsel, die sich nach ihrer Austrocknung öffnet und zahlreiche kleine Samen entlässt. Bei einigen wenigen Arten ist die Frucht beerenähnlich fleischig.

Verbreitung

Die Johanniskräuter sind fast weltweit verbreitet. Sie fehlen allein in Wüsten, arktischen Regionen und im tropischen Tiefland.

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Hypericum, Johanniskräuter zu sehen?

Bild:  Vielblättriges Johanniskraut Hypericum polyphyllum
Bild:  Kreuzblättriges Johanniskraut Hypericum reflexum
Bild:  Echtes Johanniskraut Blüte gelb Hypericum perforatum
Bild:  Kanarisches Johanniskraut Blüte gelb Hypericum canariensis
Bild:  Rhodopen-Johanniskraut Blüte gelb Hypericum cerastoides
Bild:  Olymp-Johanniskraut Tautropfen Blüte Blatt grün gelb Hypericum olympicum

Taxonomie

Pflanzenart:

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: , ,

Vorkommen: ,

Biotop:

Farbe: , ,

Heilende Wirkung: ,

Pflanzenfachbegriffe:

Dieser Beitrag wurde unter Staude, Strauch, Zwergstrauch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen