Gemeiner Stechapfel Frucht grün Blüte weiß Datura stramonium 

  • Stechapfel Frucht Bluete Datura stramonium 05
  • Stechapfel Frucht Bluete Datura stramonium 01
  • Stechapfel Frucht Bluete Datura stramonium 02
  • Stechapfel Frucht Bluete Datura stramonium 07
  • Stechapfel Frucht Bluete Datura stramonium 03
  • Stechapfel Frucht Bluete Datura stramonium 06

(Textquelle Wikipedia)

Der Gemeine Stechapfel bzw. Weiße Stechapfel Datura stramonium ist in Mitteleuropa der häufigste Vertreter der Gattung der Stechäpfel.
Die Artbezeichnung stramonium ist ungeklärt. Belegt ist die erstmalige Bezeichnung bei Hildegard von Bingen, wobei unklar ist, welche Pflanze gemeint war.

Beschreibung
Der Gemeine Stechapfel ist eine aufrecht- bis buschigwachsende einjährige Pflanze. Die Pflanzen erreichen eine Höhe von 0,2 bis 1,2 m, selten auch bis 2 m. Die Pflanze ist grün oder besitzt einen mehr oder weniger violetten Anflug. Der Stängel ist gabelästig und kahl. Die Blätter sind eiförmig, unregelmäßig spitz gelappt bis doppelt gezähnt oder buchtig, weich und etwa handgroß, dunkelgrün an der Oberfläche und graugrün an der Unterseite; ihr Geruch erinnert an gekochte Kichererbsen. Vor allem die jungen Pflanzenteile sind mit Trichomen behaart.
Der Gemeine Stechapfel bildet von Juni bis zum Oktober Blüten aus, die sich allerdings erst zur Nacht öffnen, da sie hauptsächlich von Nachtfaltern besucht werden. Der Gemeine Stechapfel ist bei der Selbstbestäubung erfolgreich. Stechapfelblüten duften in der Nacht stark süßlich, parfümartig; der von vielen als unangenehm empfundene Geruch der Pflanze dagegen stammt von Stängel und Blättern. Die trompetenförmige Blütenkrone ist fünfzipfelig, besitzt keine sekundären Kronlappen, wie sie in anderen Arten der Gattung auftreten und erreicht eine Länge von 6 bis 8,5 cm. Es existieren weiße bis gelblich-weiße sowie violette Vertreter.
Aus den Blüten entstehen viergeteilte, stachelige oder unbestachelte Kapseln, die in den Stängel-Achseln gerade nach oben stehen. Sie sind eiförmig und 2 2,5 bis 4 cm lang und 1,5 2 bis 3 3,5 cm breit. Die Stacheln auf den Früchten sind nahezu gleichmäßig verteilt. Die an der Frucht verbleibende Basis des Kelches verbreitert sich während der Reifephase. Mit Einsetzen der Reife öffnet sich die Kapsel von oben her und gibt 100 300 bis 500 800 schwarze, nierenförmige Samen frei, teilweise auch noch bis ins nächste Jahr hinein, wenn die Kapsel selbst schon längst vertrocknet ist. Die Tausendkornmasse beträgt 7 bis 11 g. Die Ausbreitung der Samen erfolgt durch Tierstreuung.

Inhaltsstoffe
Der Gemeine Stechapfel enthält die giftigen Tropan-Alkaloide S -Hyoscyamin und Scopolamin. Alle Pflanzenteile sind , besonders jedoch die Wurzeln und Samen. Bereits Mengen ab 0,3 g können Giftwirkungen wie z.B. gesteigerte Erregung, Sinnestäuschungen, Übelkeit, Pupillenerweiterung mit Sehstörungen und Atemlähmung hervorrufen. ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Datura, Stechäpfel zu sehen?

Bild: Gemeiner Stechapfel Blüte Datura stramonium

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , , , , , , ,

Inhaltsstoffe: , , ,

Farbe:

Heilende Wirkung: ,

Pflanzenfachbegriffe: , ,

Dieser Beitrag wurde unter Strauch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen