Blaue Heckenkirsche Frucht blau Lonicera caerulea 

  • Blaue Heckenkirsche Lonicera caerulea 04
  • Blaue Heckenkirsche Lonicera caerulea 01
  • Blaue Heckenkirsche Lonicera caerulea 03

(Quelle Wikipedia)

Die Blaue Heckenkirsche (Lonicera caerulea), auch Blaue Doppelbeere, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Geißblattgewächse (Caprifoliaceae). Sie ist in den Alpen und deren Vorländern beheimatet.

Merkmale
Die Blaue Heckenkirsche ist ein Strauch mit nicht windenden Stängeln und Ästen. Er erreicht eine Wuchshöhe von 60 bis 80 (bis 150) Zentimetern. Die Zweige sind jung dunkelbraun und teilweise bereift. Ältere sind graubraun abblätternd. Die Winterknospen sind braun-rot, teilweise bläulich bereift. Die Endknospen sind kugelig mit einer ausgezogenen Spitze, und 9 Millimeter lang. Die Seitenknospen sind eilänglich, abstehend und besitzen gekielte Knospenschuppen. Häufig kommen Beiknospen vor.

Die Laubblätter sind gegenständig, ganzrandig, elliptisch-eiförmig bei einer Länge von bis zu 7 Zentimetern und bis 5 Millimeter lang gestielt.

Die Blüten stehen zu zweit in den Blattachseln an einem gemeinsamen Stiel (Hypopodium), der kürzer als die Blüten ist. Die Blüten sind grünlich-gelb und schwach zygomorph. Die beiden Fruchtknoten eines Blütenpaares sind fast vollständig miteinander verwachsen. Blütezeit ist Mai und Juni, die Bestäubung erfolgt durch Insekten (Bienen, Hummeln). Aus diesem Doppelfruchtknoten entstehen wenigsamige, schwarzblaue Doppelbeeren.

Vorkommen
Die Art ist mit verschiedenen Sippen, die als Varietäten oder Unterarten eingestuft werden, circumpolar verbreitet. Das Verbreitungsgebiet der in Mitteleuropa heimischen Varietät Lonicera caerulea var. caerulea reicht von den Pyrenäen über die Alpen bis ins südwestliche Tschechien und nach Südosten bis Bulgarien. In Deutschland kommt sie nur in Baden-Württemberg und Bayern vor, in Österreich in allen Bundesländern außer Wien und Burgenland.

Diese Art wächst in feuchten Wäldern, Gebüschen, in der Krummholzregion und in Hochmooren. Sie besiedelt vor allem feuchte bis nasse, nährstoff- und kalkarme Rohhumusböden. Sie kommt von der montanen bis zur subalpinen Höhenstufe bis in 2100 m vor.

(Quelle Wikipedia)

Die Heckenkirschen oder Geißblätter Lonicera sind eine Pflanzengattung in der Familie der Geißblattgewächse Caprifoliaceae. Die etwa 180 Arten sind auf der Nordhalbkugel weit verbreitet.
Als „Heckenkirschen“ werden vor allem die strauchig wachsenden Arten bezeichnet, bei denen die Blüten paarweise stehen. Die aus einem Blütenpaar hervorgehenden Beeren sind bei manchen Arten zu einer Doppelbeere verwachsen diese Arten heißen auch Doppelbeere. Die Lianen mit mehrblütigen Blütenständen werden dagegen meist als „Geißblatt“, umgangssprachlich auch als Jelängerjelieber, bezeichnet.

Beschreibung
Erscheinungsbild, Knospen und Blätter

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Heckenkirschen, Lonicera zu sehen?

Bild: Deutsches Geißblatt Knospe rot Lonicera periclymenum
Bild: Wald-Geißblatt Blüte rot orange Lonicera periclymenum
Bild: Gelbblühende Heckenkirsche Blüte gelb Lonicera chrysantha
Bild: Heckenkirsche Blüte gelb Lonicera xylosteum
Bild: Gewöhnliche Heckenkirsche Blüte weiss Lonicera xylosteum
Bild: Rote Heckenkirsche Blüte rot weiß Lonicera xylosteum

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Liane, Strauch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen