Schneeheide Blüte pink Erica carnea 

  • Schneeheide Erica carnea 09
  • Schneeheide Erica carnea 11
  • Schneeheide Erica carnea 12
  • Schneeheide Erica carnea 10
  • Schneeheide Erica carnea 04
  • Schneeheide Erica carnea 03
  • Schneeheide Erica carnea 07
  • Schneeheide Erica carnea 01
  • Schneeheide Erica carnea 08

(Textquelle Wikipedia)

Die Schneeheide, auch Winterheide oder Frühlingsheidekraut genannt, Erica carnea, Synonym: Erica herbacea, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Heidekräuter Erica innerhalb der Familie der Heidekrautgewächse Ericaceae. Sie ist in den Gebirgen Mittel- und Südeuropas beheimatet.

Beschreibung
Die Schneeheide bildet niedrige, niederliegende und reich verzweigte Zwergsträucher mit dünnen bogig aufsteigenden Ästchen, die Wuchshöhen von bis zu 30 Zentimeter erreichen. Die immergrünen Laubblätter sind nadelförmig.
In einem vielblütigen, einseitswendigen, traubigen Blütenstand stehen nickende Blüten. Die zwittrigen Blüten besitzen eine doppelte Blütenhülle. Die drei rötlich gefärbten Kelchblätter sind trockenhäutig und ungefähr 3 bis 5 mm lang. Ein Außenkelch ist nicht vorhanden. Die weiße, hellrosa-, rosafarbene bis rötliche Krone weist eine Länge von etwa 5 bis 7 mm auf und ist schmal-glockig geformt. Aus der Blütenkrone ragen die acht dunklen Staubblätter heraus.

Ökologie
Die Schneeheide bildet in ihrer Heimat ausgedehnte Bestände. Sie ist ein Zwergstrauch mit immergrünen, nadelförmigen Blättern als eine Anpassung an nährsalzarme Standorte; es liegt also eine Peinomorphose vor. Die Schneeheide lebt in Symbiose mit einem Wurzelpilz vom Typ der „Ericaceen-Mykorrhza“. Aus diesem Grund muss sie im Garten mitsamt der Topferde eingesetzt werden, damit der für die Schneeheide überlebenswichtige Pilz erhalten bleibt.
Die Schneeheide ist ein Schnee- und Frühblüher. Die Blütezeit reicht von Januar bis April. Die Blütenknospen sind bereits im Herbst des Vorjahres ausgebildet. Die Blüten sind „Glockenblüten mit Streueinrichtung“. Die Bestäubung erfolgt durch Tagfalter, Bienen usw. Aufgrund der frühen Blütezeit ist die Schneeheide eine wichtige Bienenweide. Selbstbestäubung ist wohl auch durch die ungeflügelten Männchen des Blasenfußes Taeniothrips ericae möglich.
Bei Trockenheit spaltet sich die Fruchtwand der Kapselfrüchte, die in der Blütenkrone verborgen sind, auf, sie wirken als Windstreuer. Die sehr kleinen, zahlreichen Samen breiten sich als Körnchenflieger aus …

(Textquelle Wikipedia)

Die Heidekräuter Erica, sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Heidekrautgewächse Ericaceae, die rund 860 Arten umfasst Sie sind mehrheitlich in Südafrika beheimatet, nur wenige Vertreter strahlen aus bis nach Europa und Vorderasien
Umgangssprachlich werden viele Zwergsträucher der Heidelandschaft „Heidekraut“ genannt, ohne dass sie im strengen Sinne zu den Heidekräutern Erica gehören

Beschreibung
Heidekräuter sind immergrüne, niederliegende Sträucher ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Erica, Heidekräuter zu sehen?

Bild:  Baumheide Blüte weiß Erica arborea
Bild:  Frühlingsheidekraut Blüte rosa Erica herbacea
Bild:  Schnee-Heide Blüte rosa Erica carnea
Bild:  Schneeheide Winterheide Blüte weiß Erica carnea
Bild:  Schneeheide Winterheide Heidekraut Blüte rosa Erica carnea
Bild:  Schneeheide Blüte lila Erica herbacea

Dieser Beitrag wurde unter Krautige Pflanze, Zwergstrauch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.