Schmalblättriger Doppelsame Blatt Diplotaxis tenuifolia 

  • Schmalblaettriger Doppelsame Blatt Diplotaxis tenuifolia 04
  • Schmalblaettriger Doppelsame Blatt Diplotaxis tenuifolia 03
  • Schmalblaettriger Doppelsame Blatt Diplotaxis tenuifolia 01
  • Schmalblaettriger Doppelsame Blatt Diplotaxis tenuifolia 05

(Textquelle Wikipedia)

Der Schmalblättrige Doppelsame Diplotaxis tenuifolia, auch Wilde Rauke oder Stinkrauke genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Kreuzblütengewächse Brassicaceae. Sie wird unter dem Namen Rucola gehandelt und als Salat oder Gewürz verwendet.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Laubblatt
Der Schmalblättrige Doppelsame wächst als ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 20 bis 70, selten bis zu 100 cm. Die Pflanzenteile, besonders die Blätter, riechen durch Senfölglycoside intensiv-scharf, würzig. Die grünen Pflanzenteile sind bereift. Der aufrechte, häufig verzweigte Stängel ist mehr oder weniger kahl und kann am Grunde etwas verholzen.
Es wird keine deutliche grundständige Blattrosette ausgebildet. Der Stängel ist mindestens bis zur Mitte beblättert und trägt etwa drei bis sechs gestielte, kahle Laubblätter. Bei den unteren Laubblättern sind die Blattspreiten mit einer Länge von 2 bis 15 cm und einer Breite von 1 bis 6 bis 8 cm elliptisch bis verkehrt-eiförmig mit einem gewellten Rand oder sind bis zu tief fiederteilig, mit zwei bis fünf länglichen bis linearen Abschnitten. Die oberen Laubblätter sind oft den unteren ähnlich aber je weiter nach oben mit schmaleren Abschnitten.

Blütenstand und Blüte
Die Blütezeit reicht von Mai bis September. In einem endständigen, anfangs schirmtraubigen, später traubigen Blütenstand stehen viele Blüten zusammen.
Die zwittrigen Blüten sind vierzählig. Die vier 4 bis 7 mm langen Kelchblätter besitzen einen deutlichen weißen Hautrand und sind kahl oder mit geraden Trichomen flaumig behaart. Die vier schwefelgelben, auf der Unterseite deutlich helleren Kronblätter sind 7 bis 11 selten bis zu 15 mm lang und 5 bis 8 mm breit mit gerundetem Ende. Die sechs Staubblätter bestehen aus 4 bis 8 mm langen Staubfäden und 2,5 bis 3 mm langen Staubbeuteln. Im Fruchtknoten sind 20 bis 32 selten bis zu 46 Samenanlagen enthalten.

Frucht und Samen
Der vom Stängel abstehende Fruchtstiel ist mit einer Länge von 0,8 bis 3,5 mm etwa so lang wie die Schoten, außerdem befindet sich zwischen Kelchansatz und Schote ein 0,5 bis 3 mm langer Abschnitt. Die meist aufrechten Schoten weisen eine Länge von 2 bis 4 bis 6 cm und einen Durchmesser von 1,5 bis 2,5 mm auf und sind etwas leicht abgeflacht, mit einem 1,5 bis 3 mm langen, schnabelförmigen samenlosen obersten Segment. Die Samen sind zweireihig angeordnet. Die Samen weisen ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Diplotaxis, Doppelsamen zu sehen?

Bild:  Schmalblättriger Doppelsame Blüte gelb - Diplotaxis tenuifolia
Bild:  Schmalblättriger Doppelsame gelbe Blüte - Diplotaxis tenuifolia

Dieser Beitrag wurde unter Ausdauernde Pflanze, Krautige Pflanze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.