Rotblühende Rosskastanie Blüte rot Aesculus x carnea 

  • Rotbluehende Rosskastanie Bluete Aesculus x carnea 08
  • Rotbluehende Rosskastanie Bluete Aesculus x carnea 05
  • Rotbluehende Rosskastanie Bluete Aesculus x carnea 03
  • Rotbluehende Rosskastanie Bluete Aesculus x carnea 06
  • Rotbluehende Rosskastanie Bluete Aesculus x carnea 04
  • Rotbluehende Rosskastanie Bluete Aesculus x carnea 01
  • Rotbluehende Rosskastanie Bluete Aesculus x carnea 02

(Textquelle Wikipedia)

Die Fleischrote Rosskastanie, auch Rotblühende Rosskastanie oder irreführend Rote Rosskastanie Aesculus × carnea, Synonym: Aesculus rubicunda, ist ein in Mitteleuropa häufig in Parks gepflanzter Laubbaum aus der Gattung der Rosskastanien Aesculus. Es handelt sich dabei um eine Hybride zwischen der von der Balkanhalbinsel stammenden G.Rosskastanie A.hippocastanum und der nordamerikanischen Roten Rosskastanienart A.pavia .
Die Fleischrote Rosskastanie ist eine 1818 erstmals beobachtete fruchtbare Hybride; sie bildet keimfähige Samen.

Beschreibung
Dieser sommergrüne Baum erreicht Wuchshöhen bis 22 Meter und Stammdurchmesser bis etwa 60 Zentimeter und ist relativ schwachwüchsig und kurzlebig. Als Parkbaum wird er deshalb meistens hochstämmig auf die G.Rosskastanie veredelt. Die Krone ist gewölbt bis kugelig und dicht verzweigt. Die Rinde ist anfangs dunkelgrün, später rötlichbraun mit vielen Lentizellen; oft bilden sich Maserknollen. Die Rinde der Zweige ist hell grünlichgrau bis rötlichgrau mit auffälligen orangefarbenen Lentizellen. Die zusammengesetzten, gefingerten Laubblätter sind dunkler und kleiner als die der G.Rosskastanie. Der Blattstiel ist bis 23 cm lang. Die Blättchen sind obovat bis elliptisch und 8 bis 15 Zentimeter lang und der Rand ist kerbig gesägt. Im Gegensatz zur G.Rosskastanie verfärben sich die Blätter im Herbst kaum.
Die trüb hellroten Blüten stehen in einem lockeren 12 bis 20 Zentimeter langen rispigen Blütenstand. Die Blütezeit liegt in Mitteleuropa etwa in der zweiten Maihälfte. Die kugeligen Kapselfrüchte sind glatt oder nur wenig bestachelt; sie sind mit 3 bis 4 Zentimetern etwas kleiner als bei der G.Rosskastanie. In der Frucht befinden sich zwei bis drei kleine mattbraune Samen …

(Textquelle Wikipedia)

Die Rosskastanien Aesculus sind eine Pflanzengattung in der Familie der Seifenbaumgewächse Sapindaceae. Zur Gattung gehören rund 12 Arten in Nordamerika, Europa und Asien. In Europa wird die G.Rosskastanie verbreitet als Park- und Alleebaum angepflanzt.

Beschreibung
Die Vertreter der Rosskastanien sind sommergrüne Bäume oder Sträucher. Die Winterknospen sind groß, häufig harzreich und bestehen aus mehreren Paaren von imbricaten Schuppen. Die Außenseite der Schuppen ist kahl oder leicht behaart.
Das Blatt ist fingerförmig gefiedert und besteht aus fünf bis elf Fiederblättchen. Die Fiederblättchen haben einen gesägten bis gezähnten Blattrand.
Die Blütenstände sind zylindrische bis konische Thyrsen mit ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Aesculus, Rosskastanie zu sehen?

Bild: Gewöhnliche Rosskastanie Blüte weiß Aesculus hippocastanum
Bild: Gewöhnliche Rosskastanie Aesculus hippocastanum
Bild: Rosskastanie Rinde grau braun Aesculus hippocastanum
Bild: Kastanie Frucht braun Aesculus hippocastanum
Bild: Kastanie gemeine Ross Aesculus hippocastanum
Bild: Ross Kastanie Knospe Aesculus hippocastanum

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , , , , , , , , ,

Biotop:

Farbe:

Heilende Wirkung:

Pflanzenfachbegriffe: , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen