Purpur-Prunkwinde Blüte pink Ipomoea purpurea 

  • Purpur Prunkwinde Ipomoea purpurea 01
  • Purpur Prunkwinde Ipomoea purpurea 02
  • Purpur Prunkwinde Ipomoea purpurea 03

(Textquelle Wikipedia)

Die Purpur-Prunkwinde Ipomoea purpurea ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Prunkwinden Ipomoea in der Familie der Windengewächse Convolvulaceae.

Merkmale
Die Purpur-Prunkwinde ist eine einjährige Kletterpflanze, die Wuchshöhen bis zu Meter erreicht. Der Stängel ist behaart. Die Blätter sind ganz oder dreispaltig. Die Kelchblätter sind bis 15 Millimeter lang, stumpf, spitz oder zugespitzt und haben keine lang ausgezogene Spitze. Die Krone ist meist bis 5, selten bis 8,5 Zentimeter lang. Der Kronsaum ist blau bis rot oder weiß und weist oft farbige Streifen auf. Es sind drei Narbenlappen vorhanden.
Die Blütezeit reicht von Juli bis Oktober. Die Art ist ein Vormittags- und Mittagsblüher.

Vorkommen
Die Purpur-Prunkwinde kommt in Mexiko an Flussufern und in Eichenwäldern in Höhenlagen von 2240 bis 2650 Meter vor.

Nutzung
Die Purpur-Prunkwinde wird zerstreut als Zierpflanze für Spaliere und Balkonkästen genutzt. Sie ist seit spätestens 1629 in Kultur. Es gibt einige Sorten. Die Pflanze benötigt einen sonnigen Standort.

(Textquelle Wikipedia)

Die Prunkwinden Ipomoea auch als Prachtwinden bekannt sind eine artenreiche Pflanzengattung. Mit etwa 650 Arten sind sie die größte Gattung der Familie der Windengewächse Convolvulaceae. Die meisten Arten sind krautige Kletterpflanzen, einige auch Sträucher. Einige der Arten sind sukkulent.

Beschreibung
Vegetative Merkmale
Prunkwinden wachsen als Kletterpflanzen, Sträucher oder Bäume, meist kletternd, gelegentlich aber auch niederliegend oder auch schwimmend. Die meist gestielten Laubblätter sind sehr variabel und können auch an einer Pflanze in Form und Größe variieren. Sie können ganzrandig, gelappt, geteilt oder selten auch zusammengesetzt sein, am Blattstiel werden gelegentlich Pseudonebenblätter gebildet.

Blütenstände und Blüten
Die Blüten stehen meist achselständig in dichasialen Blütenständen aus einer bis vielen Blüten, selten sind die Blütenstände rispig. Die Kelchblätter sind oder nahezu lederig, variieren in Größe in Form und können unbehaart oder behaart sein. An der Frucht sind die Kelchblätter oftmals etwas vergrößert. Die relativ kleinen bis recht großen Kronen sind meist radiärsymmetrisch, können aber auch selten leicht zygomorph sein. Die verwachsenen Kronblätter bilden einen Trichter oder eine Glocke, seltener ist die Krone röhrenförmig oder stieltellerförmig. Die ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Ipomoea, Prunkwinden zu sehen?

Bild: Prachtwinde - Ipomoea tricolor
Bild: Trichterwinde Prachtwinde Blüten lila - Ipomoea tricolor
Bild: Zaunwinde Blüte weiß - Calystegia sepium

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Pflanzenordnung: ,

Vorkommen: ,

Biotop: ,

Inhaltsstoffe:

Farbe: , , , , , ,

Pflanzenfachbegriffe: ,

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter Kletterpflanze, Strauch, Winden_(Gattung) abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen