Primel knallrot Primula 

  • Primel knallrot Primula 02
  • Primel knallrot Primula 01
  • Primel knallrot Primula 03

(Quelle Wikipedia)

Die Primeln Primula sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Primelgewächse Primulaceae. Etwa 500 Arten gehören zu dieser Gattung. Der deutsche Trivialname Schlüsselblumen für einzelne Arten kommt von der Ähnlichkeit des Blütenstandes weniger Arten mit einem Schlüsselbund.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Wurzeln
Primula-Arten wachsen als meist sommergrüne ausdauernde, selten einjährige, krautige Pflanzen. Oft werden als Überdauerungsorgane Rhizome gebildet. Die Wurzeln sind faserig. Nur P. suffrutescens ist , verholzt etwas und bildet Matten. Wenige Arten bilden Stolonen P.nutans. Einige Arten sind mehr oder weniger sukkulent. Die oberirdischen Pflanzenteile können behaart oder unbehaart sein, oft sind sie mehlig bestäubt.

Blätter
Die in grundständigen Rosetten angeordneten Laubblätter können einen undeutlichen, manchmal geflügelten Blattstiel besitzen. Die einfache Blattspreite ist lineal, breit lanzettlich, verkehrt-lanzettlich, länglich-verkehrt-eiförmig, rhombisch, elliptisch, keilförmig oder spatelförmig mit angeschrägtem oder gerundetem und abrupt sich verschmälerndem Spreitengrund und gezähnter, spitzer, stumpfer, gerundeter oder spatelförmiger Spreitenspitze. Die Blattränder sind ganz bis gezähnt. Die Blattflächen sind meist kahl oder besitzen selten einfache Haare beispielsweise bei P.veris .

Blütenstände und Blüten
Es werden unbeblätterte, mehr oder weniger lange aufrechte bis aufsteigende Blütenstandsschäfte gebildet. Die Blüten stehen selten einzeln, meist zu 2 bis mehr als 25 in einfachen oder zusammengesetzten, oft doldigen, manchmal traubigen oder rispigen Blütenständen zusammen. Es sind ein bis fünf Tragblätter vorhanden. Die Blütenstiele können aufrecht, abstehend, gekrümmt, gebogen, leicht zurückgekrümmt oder nickend sein.

Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. In der Sektion Dodecatheon gibt es vierzählige Arten. Die meist fünf grünen, kahlen oder weich bis flaumig behaarten Kelchblätter sind breit glockenförmig bis zylindrisch oder krugförmig verwachsen. Der Kelch ist mehr oder weniger fünfkantig und kann schwach gekielt sein. Die fünf Kelchzähne sind gleich bis halb so lang wie die Kelchröhre. Die meist fünf Kronblätter sind glockenförmig verwachsen. Die fünf ganzrandigen Kronzipfel, die nur bei der Sektion Dodecatheon zurückgebogen sind, besitzen die gleiche bis doppelte Länge der Kronröhre; ihr oberes Ende ist meist gerundet. Die Farbe der Kronblätter reicht von lavendelfarben, magentarot, rosafarben bis violett, selten rot und von weiß bis gelb. Es ist nur der innere Kreis mit meist fünf Staubblättern vorhanden. Die Staubfäden sind meist frei, nur in der Sektion Dodecatheon gibt es Arten, bei denen sie zu einer Röhre verwachsen sind. Außer in ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Primeln, Primula zu sehen?

Bild:  Hohe Schlüsselblume Blüte gelb Primula elatior
Bild:  Etagenprimel Blüte orange rot Primula beesiana
Bild:  Japanische Etagen-Primel Blüte gelb Primula japonica
Bild:  Echte Schlüsselblume Blüte gelb Primula veris
Bild:  Stängellose Schlüsselblume Blüte pink Primula acaulis
Bild:  Siebolds Schlüsselblume Blüte lila Primula sieboldii

Taxonomie

Pflanzenart:

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: ,

Inhaltsstoffe:

Farbe: , , , , , ,

Heilende Wirkung:

Pflanzenfachbegriffe: ,

Dieser Beitrag wurde unter Blume abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.