Kultur-Birne Birne Frucht Pyrus communis 

  • Kultur Birnbaum Birne Pyrus communis 02
  • Kultur Birnbaum Birne Pyrus communis 03
  • Kultur Birnbaum Birne Pyrus communis 04

( Textquelle: Wikipedia)

Die Kultur-Birne Pyrus domestica L. ist eine Pflanzenart, die zu den Kernobstgewächsen Pyrinae aus der Familie der Rosengewächse Rosaceae gehört. Sie ist eine alte Kulturpflanze und wird in zahlreichen Sorten als Obstbaum kultiviert.

Merkmale

Der sommergrüne Baum zeigt sich je nach Unterlage, Sorte und Schnitt in sehr unterschiedlichen Wuchsformen und erreicht Wuchshöhen zwischen 3 und 20 Meter. Klassische Birnbäume zeigen steile, ei- bis birnenförmige Kronen mit ausgeprägter Stammverlängerung. Die Borke ist dunkel graubraun und reißt in großen Schuppen oder Felder auf. Die Rinde der Zweige ist anfangs glänzend braun und später graubraun. Sie können je nach Sorte bedornt oder unbedornt sein. Die Chromosomenzahl beträgt 2n=34. Veredelte Birnbäume werden durchschnittlich ungefähr 70 Jahre alt, Mostbirnbäume zum Teil aber auch 200 Jahre. Birnenstandorte sollten über tiefgründige, nährstoffreiche Böden mit guter, von Staunässe freier Wasserversorgung und ein eher trocken-warmes Klima verfügen.

Blätter

Die eiförmigen bis elliptischen Laubblätter werden zwischen 5 und 8 Zentimeter lang und 4,5 bis 5,5 Zentimeter breit. Sie sind wechselständig angeordnet und meist zwischen 4 und 8 Zentimeter lang gestielt. Der Blattrand ist fein gesägt oder gekerbt, wobei die untere Blatthälfte oft ganzrandig ist. Die ledrigen Blätter sind anfangs behaart und werden später kahl. Ihre Farbe ist glänzend dunkelgrün. Im Herbst nehmen sie eine gelbe bis orangerote Farbe an.

Blüte und Frucht

Die streng riechenden Blüten stehen in doldentraubigen Blütenständen zusammen. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen, fünfzähligen Blüten weisen einen Durchmesser von 2 bis 3 Zentimeter auf. Die fünf weißen Kronblätter werden etwa 2 bis 5 Zentimeter lang. Die Staubbeutel sind meist rot. Blütezeit ist je nach Sorte April und Mai. Die Blüten

( Textquelle: Wikipedia)

Die Birnen Pyrus bilden eine Pflanzengattung, die zu den Kernobstgewächsen Pyrinae in der Familie der Rosengewächse Rosaceae gehört.

Etymologie

Das sehr alte Lehnwort „Birne“ ahd. bira, mhd. bir, auch bire leitet sich vom lateinischen pirum ab, das wohl gleich der verwandten griechischen Bezeichnung ἃπιον ápion einer vorindoeuropäischen Mittelmeersprache entlehnt worden ist. Die wissenschaftliche Schreibung pyrus geht auf eine das Wort mit dem griechischen πύρ pýr „Feuer“ in Verbindung bringende Volksetymologie zurück.

Beschreibung

Birnen sind meist sommergrüne, selten fast immergrüne, mittelgroße Bäume oder selten auch ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Birnen, Pyrus zu sehen?

Bild:  Lindleys Birne Blüte weiß Pyrus lindleyi
Bild:  Kleinblütige Birne Blüte weiß Pyrus calleryana
Bild:  Ussuri-Birne Baum Blüte weiß Pyrus ussuriensis
Bild:  Wildbirne Pyrus pyraster
Bild:  Kleinasiatische Birne Baum Blüte weiß Pyrus eleagnifolia
Bild:  Lindleys Birne Rinde Blatt - Pyrus lindleyi

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: , , ,

Vorkommen: , , , , , , , ,

Biotop: ,

Inhaltsstoffe:

Farbe: ,

Pflanzenfachbegriffe: , ,

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum, Obstbaum abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen